Sao Martinho do Porto

Wem Nazaré zu belebt und S. Pedro de Moel zu ruhig ist, der ist in Sao Martinho do Porto genau richtig. An dem beschaulichen Städtchen an der Silberküste ist der Massentourismus vorübergezogen, es ist dort allerdings touristisch genug, dass sich Sao Martinho do Porto eine neue Promenade gebaut hat. Erstaunt war ich schon, als ich für die Tagessuppe in einem Strandrestaurant 1,00 Euro bezahlt habe, immer ein Indiz für nicht vorhandenen Massentourismus.

Lagune von Sao Martinho do Porto

Eine weitere Besonderheit in Sao Martinho do Porto ist der geschützte Strand des Ortes, der sich komplett in einer grossen Lagune befindet. Sao Martinho, so wie die gesamte Silberküste ist von Lissabon oder Porto schnell zu erreichen über die Autobahn A8.

Unser Unterkunftstip: Ferienwohnung Casa Rouxinol

Unser Unterkunftstip: Gastzimmer im Casa Sao Martinho

Unser Unterkunftstip: Gastzimmer im Casa Jabulani

Schreibe einen Kommentar

Hinweis Kommentare auf dieser Webseite stellen die Meinung des Verfassers dar und nicht die Ansichten von Portugalparadies. Wir behalten uns das Recht vor, Anschuldigungen, Persönlichkeitsverletzungen und vulgäre Ausdrücke, umgehend zu entfernen.

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

*
*