Strände in Portugal

/Strände in Portugal

Strand von Moledo bekam 2006 die blaue Flagge

Seit diesem Jahr darf auch der Strand von Moledo, an der Costa Verde im Bezirk Viana do Castelo, sich mit der blauen Flagge (Bandeira Azul) schmücken. Die blaue Flagge wird von der Associação Bandeira Azul da Europa vergeben und ist eine Qualitätsauszeichnung für den jeweiligen Strand. Vorhanden sein müssen eine Lebensrettung, gute Wasserqualität sowie sanitäre Einrichtungen. Die Liste der Strände mit den blauen Flaggen kann auf auf der Homepage von Associação Bandeira Azul da Europa eingesehen werden. Der Strand von Moledo ist

Silberküste: Praia de Mira

Praia de Mira liegt wenige Kilometer von Mira entfernt, der Ort bietet einen breiten, feinen Sandstrand, eine ruhige Strandpromenade mit etlichen kleinen Restaurants und Residencials (günstige Unterkunftskategorie). Am Strand sind Sonnenschirme und kleine Strandzelte ausleihbar. Praia de Mira hat unter anderem Campingplätze, Fahrradverleih. Praia de Mira liegt ebenso an einem See der ausgedehnten Hafflandschaft Ria de Aveiro, auf dem man Tretbootfahren kann.    

Ein zu Unrecht gemiedener Strand – Praia da Leirosa

Der Strand Praia da Leirosa wurde bisher oftmals gemieden. Mittlerweile kann man ihn aber wieder als einen echten Tipp empfehlen. Das Dörfchen am Strand ist ein ehemaliges Fischerdorf, welches immer noch mit seinem Charme glänzen kann. Zu seinem schlechten Ruf beigetragen hat die nahegelegene Papierfabrik, welche bekannt für ihren übelerregenden Gestank ist, so wie alle Papierfabriken. Im letzten Jahr wurden aber in der Papierfabrik neue Filter zur Abgasreinigung installiert, welche keinen Geruch mehr an die Aussenwelt weitergeben. Ebenso wurde der Strand mit einer Videoüberwachung

S. Pedro de Moel – ein ganz besonderer Ort

Die Faszination von S. Pedro de Moel ist nicht zu erklären, wer einmal dort gewesen ist, den zieht es immer wieder in diesen überschaubaren Badeort mit langer Geschichte. Vielleicht ist es das gemässigte Mikroklima, oder auch die Ruhe, die sogar in der Hochsaison nicht ganz verschwindet. Jetzt im Mai wird die einzige Verkaufsbude aufgebaut, die hoffentlich genügend Eis und Getränke an die Badegäste verkaufen kann. Senhor Homero, der in dem Ort aufgewachsen ist, räumt jeden Morgen aus Idealismus den Strand

Praia Velha (Sao Pedro de Moel)

Es war gestern leider etwas bewölkt am Praia Velha von Sao Pedro de Moel, den Strand erreicht man von Marinha Grande in 5 Autominuten, die Fahrt führt durch einen Wald mit altem Baumbestand, in dem man an etlichen Stellen Picknicken kann. Holzbänke und – tische stehen dazu bereit. Am Strand lädt eine rustikale Strandbar („Old Beach Bar“) zu einfachen, aber lecken Gerichten ein. Das Tagesgericht, mal frei übersetzt mit „Schweinefleisch nach Alentejo Art“ war zumindest sehr lecker. (Schweinefleisch, Muscheln (Berbigão)